Was ist eine Neurose?

Home » Was ist eine Neurose? » Psychische Krankheiten » Was ist eine Neurose?

Der Begriff, „Neurose“ bezieht sich grundsätzliche auf Schwierigkeiten, die wir im Alltag erleben, die auf psychische Ursachen zurückzuführen sind. Diese Schwierigkeiten können unsere Lebensqualität einschränken, sind aber nicht als krankhaft anzusehen. Jeder Mensch ist neurotisch! Im Vergleich zu psychotischen Zuständen bleibt bei einer Neurose den Bezug zu der Realität intakt.

Beispiele von Neurosen:

  • Eine Person mit dem Alltagsleben schwer zurechtkommt, z.B. eine Frau empfindet sich häufig als „verlegen“ und die resultierende Schamröte verschlimmert ihr Leiden. Es führt dazu, dass sie viele Alltagssituationen ausweicht, um das zu vermeiden.
  • Eine Person erfüllende Beziehungen (in einem gewissen Kontext) nicht gestalten kann, z.B. ein Mann hat immer wieder sehr stürmische Beziehungen und ist selbst sehr streitsüchtig. Das Ergebnis ist, dass er immer wieder verlassen wird.
  • Eine Person, kann gewisse Dinge nicht tun, z.B. Eine Frau hat Angst in einen Supermarkt zu gehen.
  • Gewisse Kontexte lösen einer Reaktion in jemanden aus, die die meisten Leute als „eigenartig“ schätzen, z.B. Ein Mann bekommt jedes Mal einen Wutanfall, wenn andere Personen das Zimmer verlassen, während er mit ihnen redet.